Verschenke einen Gutschein

     
Kunstköder zum Top Preis - Fisherman´s Partner Angel-Online-Shop

Kunstköder

Filtern & Sortieren

726 Artikel gefunden

1 - 12 von 726 Artikel(n)

 

 

 

Blinker & Spinner, Wobbler, Jerkbaits, Gummifische & Twister und vieles mehr

> Kunstköder im Angel-Online-Shop von Fisherman’s Partner!

 

Günstige Angel-Kunstköder jeder Art und für jeden Bedarf

> finden Sie Ihre gewünschten Blinker, Spoons, Wobbler und Jerkbaits, Spinner, Spin-Jigs, Spinnerbaits, Shads & Gummiköder jeder Art, Dropshot-Köder, sowie Pilker & Meeresköder und viele weitere Artikel im Bereich Kunstköder ganz einfach online hier in unserem Angelshop.

 

Für den Raubfischangler unverzichtbar.

Beim Spinnfischen, Dropshot-Fischen und Vertikalfischen sowie beim Schleppfischen braucht man sie.

Hechtangeln, Zanderfischen, Barschangeln, Wallerfischen und Forellenfischen sowie viele Bereiche beim Meeresangeln sind ohne sie kaum noch denkbar…

>> Kunstköder!

Das Salz in der Suppe aller Raubfischangler!

 

 

Der passende Kunstköder für jede Gelegenheit.

Es gibt sie für jeden Bereich. Kunstköder finden Ihren Einsatz sowohl im Süßwasser als auch im Salzwasser. Der Raubfischangler der Seen und Flüsse befischt nutzt sie ebenso wie der Angler, der beim Meeresangeln den Räubern in der Tiefe nachstellt.

In Sachen Materialien gibt es bei den Kunstködern kaum eine Grenze. Man findet Köder aus Metall, Kunststoff, Balsaholz oder Weichplastik. Die Materialvielfalt ist hier umfassend.

Die unterschiedlichen Formen der möglichen Kunstköder sind schier grenzenlos. Mal ist das Design möglichst nahe der Vorgabe in der Natur angelehnt, mal ist es ein pures Werk der Fantasie der Köderdesigner. Unterschiedliche Formen erzeugen verschiedene Bewegungen und Reize im Wasser.

Dasselbe gilt für die Farben von Kunstködern – von natürlich bis grellste Signalfarben – alles ist möglich. Oft sollte die richtige Wahl der Farbe auch die Lichtverhältnissen am Angeltag und die Sichtverhältnissen im Gewässer selbst berücksichtigen.

Auch die Größe und das Gewicht eines Kunstköders sind ausschlaggebende Kriterien. Je nach Bedarf gibt es hier zahllose Variationsmöglichkeiten. Die richtige Wahl des Gewichtes und der Größe hängt neben der Gewässerart und der Angeltiefe von jeweiligen Zielfisch ab.

Zudem können Kunstköder gemäß ihren physikalischen Eigenschaften schwimmend, schwebend oder sinkend sein. Mit diesen Eigenschaften lassen sich verschiedene Tiefen beangeln und unterschiedliche Bewegungsreize erzeugen.

Wie so oft kommt es auch bei dem Kunstköder bei der richtigen Wahl der Art, Form und Farbe auf den zu fangenden Zielfisch an. Denn die Wahl des dabei geeigneten Kunstköders ist ausschlaggebend für einen guten Fangerfolg.

Bei der Wahl des passenden Kunstköders kommt es jedoch nicht nur auf das richtige Aussehen an. Auch die Bewegung im Wasser und das Schwimmverhalten sind ausschlaggebend für die Attraktivität des Kunstköders Denn nur wenn der Kunstköder sich auch richtig bewegt, ist ein erfolgreicher Fang wahrscheinlich. Der Angler kann die Kunstköder dabei entweder durch das Wasser ziehen, zupfen, schlagen oder auf dem Wasser treiben lassen. Die Kunst des erfolgreichen Angelns mit Kunstködern besteht im Talent des Anglers den Ködern durch die perfekte Köderführung Leben einzuhauchen. Durch den so ausgelösten Reiz wird der Fisch zum Biss verleitet…

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Kunstköder am häufigsten bei Angeln auf Raubfische eingesetzt werden. Dabei finden sie gleichermaßen Verwendung bei Angeltechniken wie dem Spinnfischen in seinen unterschiedlichen Variationen, dem Vertikalangeln und dem Schleppfischen.

 

 

Metallköder

Einer der ältesten Kunstköder in der Geschichte des Angelns ist sicherlich der Blinker.

Es gibt den Blinker in verschiedensten Formen und Gewichten. Blinker sind so geschaffen, dass sie einen schwachen, kranken Fisch im Wasser imitieren sollen. Der Kunstköder mit einem flachen, glänzenden Metallkörper ist auf einer Seite leicht eingedellt. Dies führt dazu, dass der Blinker beim Ziehen durch das Wasser mit seinen unregelmäßigen Bewegungen „blinkt“. Blinker finden Ihren Einsatz etwa beim Hechtfischen, Barschangeln und Wallerfischen. Ein sehr beliebter Blinker ist der sogenannte Spoon, der bei den Forellenanglern hohe Beliebtheit hat.

 

Bladebaits und Zocker sind dem Blinker verwandte Metallköder in abgeflachter, schlanker Fischform. Sie werden oft beim Vertikalfischen auf Barsche und Hechte verwendet.

 

Ein weiterer Klassiker innerhalb der Gruppe der Kunstköder aus Metall ist der Spinner. Auch ihn gibt es bereits seit den frühen Anfängen des Spinnfischens. Ein Spinnköder besteht aus einem glänzende oder farbigen Metallblättchen, das im Wasser unter Zug um den beschwerten Körper des Köders rotiert. Je nach Zuggeschwindigkeit erzielt man dabei eine eher langsame oder schnelle Rotation, die durch ihre Lichtreflexionen und den erzeugten Druck im Wasser den Raubfisch zur Attacke verleitet.

Es gibt Spinner in allerlei Größen und Farben. Sie werden je nach Zielfisch wie etwa dem Hecht, Barsch oder Forelle individuell ausgewählt.

Neben der klassischen Form des Spinners gibt es weitere spezialisierte Spinnköder.

Die Spin-Jigs mit dem rotierenden Metallblättchen am Ende des Metallköders lassen sich auch gut vertikal jiggen oder schnell nahe der Oberfläche durchs Wasser ziehen. Sie sind oft beliebte Kunstköder beim Rapfen- und Forellenfischen. Die Spinnerbaits sind ein exzellenter Köder zum Hecht- und Barschangeln wenn freies Spinnfischen in Gewässern mit Bewuchs schwierig wird. Chatterbaits sind Jigköpfe mit zusätzlichem Metallblättchen vor dem Kopf. Diese kippen unter Zug auf Ihrer Achse hin und her und verstärken so den Reiz. Der Jighaken selbst ist dabei zusätzlich mit bunten Fäden versehen. Dieser Köder findet Verwendung beim Hechtfischen, Barschangeln und beim Forellenfischen.

 

 

Gummiköder

Die Entwicklung der Gummiköder innerhalb der Gruppe der Kunstköder kann durchaus als eine der größten Entwicklungsstufen in der Geschichte des Angels bezeichnet werden. Mittlerweile sind sie längst zum festen Bestandteil beim Angeln geworden. Zumindest jeder Raubfischangler, der beim Hechtfischen, Zanderangeln, Barschfischen, Welsangeln oder Forellenfischen den Erfolg sucht, hat Gummiköder in seiner Köderbox.

Gummiköder gibt es in einer breiten Variation an unterschiedlichen Modellen für verschiedenste Angelmethoden.

Diese Vielseitigkeit in Größen, Formen und Farben ermöglicht, dass sie für eine breite Palette von Fischarten geeignet sind.

Es gibt Gummiköder, die wie Fische aussehen, Würmer, Maden oder Frösche nachahmen oder sich wie Krabben oder Garnelen bewegen, was bedeutet, dass der Angler den Köder an das bevorzugte Nahrungsvorkommen der Zielfische anpassen kann. Der Nachahmung von möglichen Beutetieren sind durch die stete Entwicklung der Gummiködern keine Grenzen mehr gesetzt. Einige Gummiköder sind so gestaltet, dass sie Schwänze oder Flossen haben, die sich im Wasser bewegen und somit den natürlichen Bewegungen von Fischen sehr nahe kommen. Gummiwürmer und Gummimaden imitieren eben solche Tiere.

 

Die am häufigsten eingesetzten Gummiköder, die sogenannte Shads, sind sicherlich die Gruppe der Gummifische. Es gibt sie in jeder erdenkbaren Variante. Der Gummifisch imitiert, wie sein Name schon sagt, einen Beutefisch.

Der Gummitwister ist ebenfalls ein sehr erfolgreicher Köder. Twister haben einen wurmähnlichen Körper mit einem stark bewegten Schwanzteil. Auch sie gibt es in unterschiedlichster Größe und mit verschiedensten Formen ihrer Schwänze.

Sogenannte Creature Baits ahmen entweder reale Beutetiere wie etwa Insekten, Krebsen und Amphibien nach oder sind phantasiegeleitete Köder ohne direktes Vorbild in der Natur. Aussehen nachempfunden sind. Besonders an Gewässern, die unter starkem Befischungsdruck durch Angler stehen, können Creature Baits oftmals zum ersehnten Biss verhelfen.

 

Gummiköder eignen sich für verschiedene Angelmethoden wie Spinnfischen, Jigging oder Drop-Shot-Angeln. Auch beim Schleppfischen leisten Gummiköder längst gute Dienste.

 

 

Kunstköder aus Kunststoff oder Holz

Der wohl bekannteste Kunstköder dieser Gruppe ist der Wobbler. Je nach Typ wird er oft auch als Crankbait bezeichnet.

Ein Wobbler ist ein Raubfisch-Köder, der beim Einholen taumelnde Bewegungen ausführt und so einen kranken, geschwächten Fisch imitiert. Für den Erfolg entscheidend ist hier auch die richtige Führung diese Kunstköders.

Wobbler gibt es je nach Einsatzgebiet in den Varianten schwimmend, schwebend und sinkend.

Sie sind zusätzlich oft mit Schaufeln am Kopfende versehen, die ihnen bei Zug je nach Form und Größe der Schaufel zuätzliche Tiefe verleihen. Wobbler werden so in unterschiedlichsten Tiefen gefischt und es gibt sie als Oberflächenköder oder Topwater Köder wie etwa die Popper oder Twitchbaits oder als Flachläufer bis hin zum Tiefläufer, die sogenannten Shallow- oder Deep-Runner Varianten.

Der Körper der Wobbler kann einteilig oder ein- bis mehrfach geteilt sein. Je nach Modell werden so unterschiedliche Bewegungsmuster möglich.

Spezialisierte Wobbler stellen die Gruppe der Jerkbaits da. Diese zumeist an oder nahe der Wasseroberfläche geführten Kunstköder besitzen keine Schaufel und werden mit einer speziellen „schlagenden“ Köderführung bewegt. Jerkbaitfischen erfreut sich gerade bei Hechtanglern großer Beliebtheit. Jerkbaits gibt es in vielerlei Farben und Formen.

Beim sogenannten Baitcastfischen werden mit speziellen Ruten und Rollen häufig besonders große Wobbler gefischt. Diese Baitcastköder werden ebenfalls gerne beim Angeln auf große Hechte eingesetzt.

 

 

Spezielle Kunstköder

Innerhalb der großen Gruppe der künstlichen Köder dürfen zwei weitere große Kategorien hier nicht unerwähnt bleiben. Es handelt sich hierbei um Kunstköder die speziell bei Meeresangeln und bei Fliegenfischen eingesetzt werden.

 

Beim Meeresfischen kommen Meeresköder zum Einsatz, die für dieses Angeln entwickelt wurden. Die bekanntesten Meeresköder sind hier der Pilker, große Softbaits in Form von Gummifischen und spezielle Meeres-Shads. Diese Köder werden zum Fang der Räuber im Meer mit Techniken wie Pilken und Jiggen geführt.

Oft finden Kunstköder als Bestandteil beim Bau von Vorfächern beim Meeresangeln Verwendung. Octopusse und Tintenfische, Garnelen und Krebse aus Gummi werden hier ebenso eingesetzt wie Gummiwürmer und die klassischen Gummimakks.

Als Meeresköder werden auch in fertig montierten Meeresvorfächern, wie dem Paternoster auf Hering, Makrele oder Köhler, optisch auffällige Kunstköder verbaut.

 

Beim Fliegenfischen kommen Kunstköder als sogenannte Fliegenköder zum Einsatz.

Hier unterscheidet man vor allem zwischen den Trockenfliegen, den Nassfliegen oder Nymphen und dem Streamer. Fliegenköder werden dabei häufig den tatsächlich am und im Gewässer vorkommenden Insekten nachgeahmt. Forellen, Äschen, Saiblinge und Lachse sind dabei die häufigsten Zielfische der Fliegenfischer.

 

 

 

Wobbler, Blinker & Spinner, Gummifische, Meeresköder und Fliegenköder günstig kaufen!

Hier im Angelshop von Fisherman’s Partner finden Sie in Sachen Kunstköder eine breite Auswahl hochwertiger Produkte namhafter Hersteller und Marken wie z.B. DAM, Mepps, Rapala, Salmo, Savage Gear, Keitech, Illex und Fox Rage.

 

Darüber hinaus bietet wir hier im Online-Shop

unsere exklusive Angelzubehör-Eigenmarke SUXXES - Die Direktmarke an.

Hier finden Sie insbesondere hochwertige und günstige Wobbler, Blinker & Spinner, Gummifische, Jerkbaits und Meeresköder.

Kompromisslos anglerisch - alternativlos beim Preis-Leistungsverhältnis!

Das ist das Fisherman’s Partner Credo bei der Entwicklung der exklusiven Angelzubehör-Direktmarke SUXXES.

 

Unser Online-Shop Angebot macht es für Sie einfach das richtige Zubehör zu finden.

Je nach Zielfisch, Bedarf und Einsatzgebiet bieten wir Ihnen Kunstköder unterschiedlicher Art an.

Bestellen Sie online günstig und unkompliziert Ihr Wunsch-Angelzubehör direkt zu Ihnen nach Hause.

 

 

Günstige Kunstköder kaufen im Onlineshop von Fisherman’s Partner:

·     Blinker

·     Spinner

·     Gummiköder

·     Wobbler

·     Jerkbaits

·     Spinnerbaits

·     Spin-Jigs

·     Spezialköder/Chatterbaits/Bladebaits/Zocker

·     Spoons

·     Meeresköder/Oktopusse/Softbaits/Pilker

·     Fliegenköder